Fussball

Spielberichte

1. Spieltag: TSV Wolferstadt - FSV Flotzheim (01.12.2019)

Tore:
Bes. Vorkommn.:

TSV:

Schiedsrichter:
Zuschauer:

Bericht:
.

2. Spieltag: Sportclub D.L.P. - TSV Wolferstadt 3:3 - Reserve 2:4

Tore: 0:1 Robert Hofmann (25.), 0:2 Josef Schreiber (47.), 0:3 Robert Hofmann (51.), 1:3 Pascal Heinze (60.), 2:3 Pascal Heinze (90.+4), 3:3 Christoph Ulrich (90.+6)
Bes. Vorkommn.: Gelb-Rote Karten Maximilian Hertle (D.L.P./76.) und Thomas Reicherzer (TSV/90.+8)

TSV: Weiß K., Rebele S., Schreiber J., Patschorek D., Wenninger T. (ab 74. Hönle L.), Mück H., Eder F. (ab 64. Hoinle M.), Reicherzer T. (ab 80. Gehring D.), Hofmann R., Hofmann J., Gehring N.

Schiedsrichter: David Fischer (TSV Oettingen)
Zuschauer: 200

Bericht:
Nach ersten guten Chancen der Heimelf schob Robert Hofmann zum 0:1 ein (25.). Nach Wiederbeginn trumpfte der TSV groß auf: Josef Schreiber (47.) und erneut Hofmann erhöhten auf 0:3 (51.). Die Begegnung schien gelaufen. Doch die Gastgeber steckten nicht auf und Pascal Heinze gelang aus Kurzdistanz das 1:3 (60.). Obwohl Heimakteur Maximilian Hertle in der hektischen Schlussphase Gelb- Rot sah (76.), verkürzte der starke Heinze bereits in der Nachspielzeit auf 2:3 (90.+4) und Christoph Ulrich setzte der Partie mit seinem verwandelten Freistoß zum 3:3 in den Winkel die verrückte Krone auf (90.+6). Gäste-Akteur Thomas Reicherzer flog anschließend ebenfalls noch vom Platz.

3. Spieltag: TSV Wemding - TSV Wolferstadt 5:0

Tore: 1:0 Chris Luderschmid (13.), 2:0 Florian Veit (50.), 3:0 Florian Veit (53.), 4:0 Cedric Schweiger (78.), 5:0 Manuel Fensterer (88.)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Weiß K., Rebele S., Patschorek D. (ab 80. Färber L.), Hasmiller F., Mück H., Reicherzer K., Luderschmid M. (ab 46. Gehring D.), Reicherzer T., Hofmann R., Günther A. (ab 84. Hönle L.), Gehring N.

Schiedsrichter: Charles Stefecius (SV Wechingen)
Zuschauer: 220

Bericht:
Die stark ersatzgeschwächten Gäste machten es im ersten Durchgang sehr ordentlich. Wemding hatte zwar leichte Feldvorteile, kam jedoch zu selten offensiv zum Zug – und entsprechend auch kaum zu gefährlichen Szenen. Trotzdem gelang der Heimelf die frühe Führung, als Chris Luderschmid einen Freistoß direkt zum 1:0 verwandelte (13.). Die Pause nutzte Coach Karl Schreitmüller wohl, um einige Dinge anzusprechen. Wenige Minuten nach Wiederbeginn erkämpfte Joachim Fischer den Ball und leitete ihn zu Florian Veit weiter, der seinen Gegnern davonsprintete und zum 2:0 vollendete. Kurz darauf ein schönes Solo von Daniel Kröll, der ebenfalls Veit bediente und dieser erhöhte. Mit diesem Doppelschlag war die Partie praktisch entschieden, Wolferstadts Schlussmann Kim Weiß verhinderte in der Folge einen höheren Rückstand. Auf der Gegenseite musste Enes Babuccu nur einmal gegen Robert Hofmann retten. Am Ende wurde es dann doch noch deutlich. Cedric Schweiger von der Strafraumgrenze und Manuel Fensterer per Kopf nach Veit-Flanke sorgten für den Endstand.In der zweiten Spielhälfte drehten die Wemdinger (mit Maximilian Müller, vorne in Weiß) gegen Wolferstadt (mit Robert Hofmann) auf und gewannen 5:0. Foto: Izsó

4. Spieltag: TSV Wolferstadt - SV Niederhofen-Ehingen 1:1 - Reserve 1:2

Tore: 0:1 Michael Meyr (7.), 1:1 Kevin Reicherzer (76./HE)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Weiß K., Rebele S., Patschorek D., Hasmiller F. (ab 22. Wenninger T.), Mück H., Reicherzer K., Luderschmid M., Reicherzer T., Hofmann R. (81. Hoinle M.), Gehring N. (ab 46. Hönle M.), Langer D.

Schiedsrichter: Hans Heckl (SV Eggelstetten)
Zuschauer: 120

Bericht:
Die Heimelf begann gut und hatte die ersten kleineren Torchancen aus denen sie sich nicht belohnen konnte. Die Gäste waren es dann jedoch nach 6 Minuten, für die Ihr Kapitän Michael Meyr eine Volleyabnahme sehenswert im Wolferstädter Gehäuse unterbringen konnte. Fortan machte Niederhofen das Spiel und kam zu weiteren hochkarätigen Chancen. Doch Wolferstadt Schlussmann Kim Weiß hielt seine Elf mit tollen Paraden im Spiel. In der zweiten Hälfte kam Wolferstadt dann wieder besser ins Spiel. Kevin Reicherzer scheiterte per Freistoß an am Querbalken und Holger Mück wurde Elfmeterreif gelegt, doch der schwache Schiedsrichter verlegte den Tatpunkte vor die Sechzehnerlinie. Ausgleichende Gerechtigkeit dann nach 76 Spielminuten, als der Ball Rieger Martin zwar an die Hand sprang, der resultierende Elfmeterpfiff jedoch sehr zweifelhaft war. Kevin Reicherzer ließ es sich nicht nehmen und glich zum 1:1 aus.

5. Spieltag: SG FSV Buchdorf/Daiting - TSV Wolferstadt 3:1 - Reserve 8:0

Tore: 0:1 Holger Mück (3.), 1:1 Nikolai Kastner (4.), 2:1 Nikolai Kastner (12.), 3:1 Marius Schmid (17.)
Bes. Vorkommn.: Kim Weiß (TSV) hält Foulelfmeter

TSV: Weiß K., Rebele S., Patschorek D., Wenninger T. (ab 82. Mayer J.), Hönle M. (ab 72. Meyer L.), Reicherzer K., Luderschmid M., Reicherzer T., Hofmann R., Mück H., Langer D.

Schiedsrichter: Andreas Fischer (SV Bayerdilling)
Zuschauer: 100

Bericht:
Die Heimelf konnte endlich den ersehnten ersten Saisonsieg bejubeln. Die Zuschauer erlebten eine turbulente Anfangsphase, in der Wolferstadt mit dem ersten Angriff durch Holger Mück in Führung ging. Doch postwendend glich Nikolai Kastner mit einem Lupfer aus. Erneut Kastner war es, der mit einem Traumtor aus 25 Metern in den Winkel sein Team in Führung brachte (12.). Und wieder nur wenige Minuten später bestrafte die Heimelf einen Ballverlust des TSV, Marius Schmid gelang in der Folge das 3:1. Vor der Pause hätte die SG noch erhöhen können, doch Gäste-Schlussmann Kim Weiß entschärfte einen Elfmeter. Nach dem Seitenwechsel machte Wolferstadt viel Druck, Torhüter Michael Schäftner zeigte einige starke Paraden und rettete die Führung. Die Gastgeber hatten noch eine gefährliche Konterchance und brachten den Erfolg am Ende nach Hause.Buchdorf/Daiting (mit Marc Herrodeck, vorne in Rot) konnte sich gegen Wolferstadt (mit Thomas Reicherzer, rechts in Blau) durchsetzen. Foto: Izsó

6. Spieltag: TSV Wolferstadt - SpVgg Deiningen : - Reserve :

Tore:
Bes. Vorkommn.:

TSV:

Schiedsrichter: Günter Ströbel (FV Dittenheim)
Zuschauer:

Bericht:
.