Fussball

Spielberichte

1. Spieltag: TSV Wolferstadt - TSV Wemding 1:4 - Reserve 4:3

Tore: 0:1 Matthias Mayer (6.), 0:2 Sinan Kulac (12.), 0:3 Cedric Schweiger (32.), 1:3 Holger Mück (44.), 1:4 Florian Veit (79.)
Bes. Vorkommn.: Rote Karte für David Patschorek (57./Wolferstadt)

TSV: Weiß K., Hönle J., Rebele S. (ab 23. Mück H.), Hönle M., Patschorek D., Hasmiller F., Morena S., Luderschmid C., Reicherzer K. (ab 86. Luderschmid M.), Hofmann R., Langer D.

Schiedsrichter: Markus Reichensberger (SpVgg Riedlingen)
Zuschauer: 450

Bericht:
Bei hochsommerlichen Temperaturen stand zum Auftakt der Kreisklasse Nord 1 das Derby zwischen dem letztjährigen Vizemeister TSV Wolferstadt und dem Kreisliga-Absteiger TSV Wemding an. Vor ca. 400 Zuschauern begannen die Wemdinger wacher und gingen bereits nach 6 Minuten durch Matthias Mayer in Führung. Nur sechs Minuten später erhöhte Sinan Kulac nach schöner Vorarbeit durch Florian Veit auf 2:0. Die Wolferstädter brauchten schon bis zur 25. Minute um sich von diesem Schock zu erholen, doch die erspielten Chancen blieben allesamt ungenutzt. Mitten in die Drangphase der Wolferstädter dann das 3:0 für Wemding durch einen Sonntagssschuss von Cedric Schweiger. Wolferstadt versuchte sich nach diesem deutlichen Rückstand zu stabilisieren und kam noch vor der Halbzeitpause zum 1:3 durch Holger Mück. In der zweiten Hälfte versuchte Wolferstadt das Tempo hoch zu halten und versuchte nach vorne zu spielen. Dies hatte zur Folge, dass Wemding mit ihren Pfeilschnellen Stürmern immer wieder zu guten Konteraktionen kam. So auch nach 57 Spielminuten. David Patschorek konnte Florian Veit nur noch mit einem Foulspiel aufhalten, was zur Roten Karte durch Notbremse führte. Wolferstadt verlor in Unterzahl dann den glauben an einen Punktgewinn! Den Schlusspunkt setzte Florian Veit in der 79. Minute wiederum durch einen Konter, als er die Wolferstädter Verteidiger überlief und Torhüter Kim Weiß keine Chance ließ!

2. Spieltag: TSV Oettingen - TSV Wolferstadt 3:1 - Reserve 6:0

Tore: 0:1 Chris Luderschmid (22.), 1:1 Florian Preiß (35./FE), 2:1 Quentin Rudewig (47.), 3:1 Lukas Wunderle (69.)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Reicherzer K., Hönle J., Rebele S., Hönle M., Hasmiller F., Luderschmid C., Reicherzer T., Hofmann R. (ab 53. Morena S.), Mück H. (ab 72. Schneid P.), Luderschmid M., Langer D.

Schiedsrichter: Thomas Strobel (Hoppinger SV)
Zuschauer: 80

Bericht:
Wolferstadt begann druckvoll. Die erste Gästechance war ein Freistoß von Chris Luderschmid, der knapp am Tor vorbeging (12.). Mit einem weiteren Freistoß ins lange Eck war Chris Luderschmid zur Gästeführung erfolgreich (22.). Danach bauten die Wolferstädter immer mehr ab und die Heimmannschaft war die aktivere Mannschaft. Spielertrainer Christoph Greiner hatte eine gute Kopfballchance (34.). Eine Minute später verwandelte Florian Preiß einen Foulelfmeter zum Ausgleich. Nach der Pause schloss Quentin Rudewig einen Alleingang zur 2:1-Heimführung ab. Für die Entscheidung sorgte Lukas Wunderle. Er schob einen Abpraller zum 3:1 über die Linie.

3. Spieltag: TSV Monheim - TSV Wolferstadt 1:2 - Reserve verlegt auf 21.09.18

Tore: 0:1 Kevin Reicherzer (9.), 1:1 Daniel Roßkopf (48.), 1:2 Chris Luderschmid (90.+5./FE)
Bes. Vorkommn.: Gelb-Rote Karte für Holger Mück (89./Wolferstadt)

TSV: Schnierle J., Reicherzer K., Langer D., Hönle M., Hasmiller F., Luderschmid M. (ab 46. Schneid P.), Luderschmid C., Reicherzer T. (ab 28. Eder F., ab 90.+6. Schreiber J.), Mück H., Morena S., Hofmann R.

Schiedsrichter: Markus Schmidt (FSV Buchdorf)
Zuschauer: 150

Bericht:
Monheim begann motiviert und aggressiv. Die kalte Dusche folgte jedoch bald: Bei einem Freistoß von Kevin Reicherzer war Torhüter Marco di Candia offenbar von der Sonne geblendet, der Ball landete ohne weitere Spielerberührung zum 0: 1 im Tor (9.). Danach hatten die Gäste ein leichtes Übergewicht. Bei hochsommerlichen Temperaturen agierten beide Seiten mit langen Bällen. Kurz vor der Pause bediente Christopher Theil Jannik Kaspar, dessen Lupfer blieb letztlich aber zu harmlos. Die Gastgeber kamen besser aus der Kabine. Einen schönen Spielzug über Florian Pfefferer und Patrick Henle schloss Daniel Roßkopf mit dem 1:1-Ausgleich ab. Monheim blieb dran und in den Zweikämpfen bissig. Henle war nur durch ein Foul an der Strafraumgrenze zu stoppen, der Freistoß brachte aber keine Gefahr. Im Gegenzug verpasste Wolferstadt die erneute Führung. Es blieb eine Partie mit Chancen auf beiden Seiten. In der Schlussphase zahlte sich das Monheimer Engagement nicht aus: Zunächst sah ein Gäste-Akteur nach hartem Einsteigen gegen Torhüter di Candia die Gelb/Rote Karte, ehe Wolferstadt in der zehnminütigen Nachspielzeit durch einen verwandelten Elfmeter von Chris Luderschmid zum Siegtreffer kam.Das Engagement des TSV Monheim (mit Tobias Schwarz, in Rot) wurde gegen den TSV Wolferstadt nicht belohnt. Das Team musste in der Nachspielzeit noch ein Gegentor durch einen Elfmeter hinnehmen. Foto: Szilvia Izsó

4. Spieltag: TSV Wolferstadt - Lauber SV : - Reserve :

Tore:
Bes. Vorkommn.:

TSV:

Schiedsrichter: Stefan Krischdat (SV Auernheim)
Zuschauer:

Bericht:
.