Fussball

Spielberichte

1. Spieltag: Lauber SV - SG Wolferstadt / Wemding 3:1 - Reserve 5:0

Tore: 1:0 Philip Baumann (39.), 1:1 Markus Hönle (42.), 2:1 Philip Baumann (76.), 3:1 Philip Baumann (86.)
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Babuccu E., Steib L., Patschorek D., Hasmiller F., Hönle M., Hönle Jo. (ab 70. Mück H., ab 83. Zimmerling M.), Permatov S., Hönle Ju. (ab 62. Reicherzer T.), Hofmann R., Morena D., Reicherzer K. (ab 86. Gehring N.)

Schiedsrichter: Luca Trautwein (TSV 1861 Nördlingen)
Zuschauer: 185

Bericht:
Fast 200 Zuschauer wollten sich das Auftaktspiel der Kreisklasse Nord 1 zwischen dem Lauber SV und der Spielgemeinschaft TSV Wolferstadt 1/TSV Wemding 2 nicht entgehen lassen. Sie wurden nach einer chancenarmen ersten halben Stunde nicht enttäuscht, wobei der LSV aufgrund einer starken zweiten Halbzeit verdient mit 3:1 (1:1) gewann. Zunächst zeigten die Gäste die reifere Spielanlage, aber weder der Kopfball von Dario Morena noch die Schüsse von Julian Hönle und Robert Hofmann stellten eine konkrete Gefahr dar. Auch bei den Gastgebern fehlten bis zum Führungstor hochkarätige Chancen. Die Abschlüsse von Thomas Seefried und Philip Baumann waren zu ungenau und eine Attacke von Gästekapitän Fabian Hasmiller an Thomas Seefried im Strafraum war nicht ganz astrein. Der gerade erst eingewechselte Lukas Eireiner bereitete schließlich das 1: 0 vor, das Baumann mit einem Flachschuss ins lange Eck erzielte (38.). Nur eine Zeigerumdrehung später schien das 2:0 fällig, doch Baumann scheiterte an der Fußabwehr von Torwart Enes Babuccu und der Nachschuss von Matthias Maurer flog knapp vorbei. Stattdessen ging es mit einem 1:1 in die Pause, weil der freistehende Markus Hönle aus Kurzdistanz traf. Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Luca Trautwein (TSV Nördlingen), der auf jeder Seite vier gelbe Karten verhängte, waren die Einheimischen dem nächsten Tor permanent näher. Turbulente Szenen spielten sich im Gästestrafraum ab, ein Foul an Baumann war elfmeterwürdig und der eingewechselte Dominik Wipp scheiterte an Torwart Babuccu (65.). Das 2:1 fiel schließlich in der 76. Minute, als nach einem langen Ball von Spielertrainer Peter Gerstmeier Baumann die Situation erfasste und zur Stelle war. In der 86. Minute das dritte Tor von Baumann durch einen sicher verwandelten Elfmeter. Zuvor war Eireiner von Lucas Steib gefoult worden.

2. Spieltag: SG Wolferstadt / Wemding -  SG Buchdorf / Daiting 2:2 - Reserve 1:2

Tore: 1:0 Jonas Hüttenhofer (25. Eigentor), 1:1 Konstantin Holzmann (65.), 1:2 Simon Lux (69.), 2:2 Robert Hofmann (85.)
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Weiß K., Rebele S., Patschorek D., Hönle M., Hönle Jo., Akkoya A., Reicherzer T. (ab 57. Wankerl M.), Mück H. (ab 60. Hotun F.), Hofmann R., Luderschmid M. (ab 42. Gotsch K.), Reicherzer K.

Schiedsrichter: Florian Eckstein (BV Bergen)
Zuschauer: 80

Bericht:
In der ersten Halbzeit konnte die Heimelf ihr Angriffsspiel gut aufziehen, auch weil Buchdorf kaum ins Spiel kam. Nach knapp einer halben Stunde war es dann Thomas Reicherzer, der über rechts nach innen gab und Buchdorfs Jonas Hüttenhofer unglücklich ins eigene Tor abfälschte. Fortan waren die Gäste besser, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Im zweiten Spielabschnitt konnten die Gäste, die jetzt zwingender vor dem Tor wurden, durch einen Doppelschlag von Konstantin Holzmann (63.) und Simon Lux (67.) das Spiel drehen und sahen durch weitere Großchancen schon wie der sichere Sieger aus. Doch Robert Hofmann glich für die Heimelf nach 83 Minuten noch zum 2:2-Endstand aus.

3. Spieltag: SpVgg Ederheim - SG Wolferstadt / Wemding 3:2 - Reserve 2:1

Tore: 1:0 Lars Möhnle (20.), 2:0 Andre Gebele (35.), 2:1 Robert Hofmann (47.), 3:1 Michael Brenner (72.), 3:2 Markus Hönle (88.)
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Weiß K., Rebele S. (ab 46. Zimmerling M.), Patschorek D., Hasmiller F., Hönle M., Hönle Jo. (ab 46. Reicherzer T.), Akkoya A. (ab 46. Mück H.), Hönle Ju., Hofmann R., Luderschmid M., Reicherzer K.

Schiedsrichter: Adrian Uhl (SV Elchingen)
Zuschauer: 100

Bericht:
Die ausgeglichene Partie endete mit einem knappen Heimsieg, weil Ederheim vor dem Tor effektiver war. Zunächst gab es zwei gute Heimchancen, gegenüber war Kevin Reicherzers Freistoß gefährlich (7.). Dann zog Möhnle im Mittelfeld an und traf aus 20 Metern zum 1:0 (20.). Gästespieler Julian Hönle schoss drüber (29.), ehe André Gebele einen Abpraller zum 2:0 abstaubte. Direkt nach dem Wechsel verkürzte Robert Hofmann aus 17 Metern und Markus Hönle verpasste den Ausgleich der SG knapp (61.). Michael Brenner sorgte für das vorentscheidende 3:1 (72.). Der Anschluss durch Markus Hönle kam zu spät.

4. Spieltag: SG Wolferstadt / Wemding -  SV Schwörsheim-Munningen 6:0 - Reserve 0:3

Tore: 1:0 Eddi Fischer (13.), 2:0 Kevin Reicherzer (19.), 3:0 Thomas Reicherzer (50.), 4:0 Julian Hönle (73.), 5:0 Salvatore di Candia (78.), 6:0 Johannes Hönle (90+1.)
Bes. Vorkommn.: Gelb-Rote Karte für Kevin Reicherzer (65./SG W/W)

SG W/W: Weiß K., Rebele S. (ab 68. Zimmerling M.), Patschorek D., Hasmiller F., Hönle M. (ab 78. di Candia S.), Reicherzer T. (ab 68. Hönle Jo.), Fischer E., Hönle Ju., Hofmann R., Luderschmid M., Reicherzer K.

Schiedsrichter: Hans Luff (SpVgg Eintracht Kattenhochstatt Emetzheim-Holzingen e.V.)
Zuschauer: 80

Bericht:
Den ersten 3er fuhr die SG Wolferstadt/Wemding suverän ein. Es dauerte nur bis zur 13. Minute, ehe Eddi Fischer nach einer Ecke zum 1:0 einschob. Das 2:0 erzielte Kevin Reicherzer durch einen sehenswerten Freitstoß aus 20 Metern. Danach wurde der Spielfluss durch viele Nickligkeiten beider Mannschaften unterbrochen. Nach der Pause erlief sich Thomas Reicherzer einen Ball und schob zum vorentscheidenden 3:0 ein, da Schwörsheim kaum Offensivaktionen zustande brachte. Die durch eine Ampelkarte dezimierte Heimelf machte weiter Druck und kam durch Julian Hönle zum 4:0 (73.) und nur 7 Minuten später zum 5:0 durch einen Kopfball von Salvatore di Candia. Den Schlusspunkt setzte Johannes Hönle, der mit dem Schlusspfiff das 6:0 erzielte.

5. Spieltag: SG Niederhofen-Hausen - SG Wolferstadt / Wemding 2:2 - Reserve 3:0

Tore: 1:0 Markus Käser (25.), 2:0 David Fuchs (83.), 2:1 Markus Luderscchmid (90.), 2:2 Eddie Fischer (90.+1)
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Weiß K., Rebele S. (ab 46. di Candia S.), Zimmerling M., Patschorek D., Hasmiller F., Hönle Jo. (ab 56. Akkaya A.), Fischer E., Hönle Ju., Hofmann R., Luderschmid M., Reicherzer K.

Schiedsrichter: Martin Ebert (SV Lippach)
Zuschauer: 200

Bericht:
Die Heimelf begann stark und kam zu zahlreichen guten Möglichkeiten. Eine davon nutzte Markus Käser zum 1: 0, als er einen verlängerten Einwurf abstauben konnte (26.). Ende der ersten und zu Beginn der zweiten Hälfte verlief die Partie ausgeglichener, ehe Niederhofen-Hausen das Tempo anzog. Das verdiente und scheinbar vorentscheidende 2: 0 gelang David Fuchs, der mit einem schönen 20-Meter-Schuss seine starke Leistung krönte (83.). Es lief bereits die Nachspielzeit, als Markus Luderschmid einen Latten-Freistoß von Kevin Reicherzer zum 2: 1 verwertete. Riesenjubel bei den Gäste, als Eddie Fischer in der 93. Minute nach einem Freistoß sogar noch der Ausgleich gelang.

6. Spieltag: SG Wolferstadt / Wemding - SG Alerheim 2:7 - Reserve 1:5

Tore: 0:1 Max Bauer (5.), 0:2 Stefan Heuberger (29.), 0:3 Tobias Stelzle (44.), 0:4 Sebastian Hertle (64.), 0:5 Martin Hecht (69.), 1:5 Johannes Hönle(77.), 2:5 Julian Hönle (81.), 2:6 Simon Schmidt (87.), 2:7 Tobias Stelzle (88.)
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Weiß K., Rebele S.., Patschorek D. (ab 46. Hönle Jo.), di Candia S., Ratschker D. (ab 58, Zimmerling M.), Kulac S. (ab 46. Akkaya A.), Reicherzer K., Mück H., Hönle Ju., Hofmann R., Luderschmid M.

Schiedsrichter: Roland Wörle (FC Zirgesheim)
Zuschauer: 150

Bericht:
Die Heimelf kam besser ins Spiel und versuchte in den ersten 10 Minuten den Ball laufen zu lassen. Der Tabellenführer ging jedoch bereits nach 5 Minuten durch Max Bauer aus stark Abseitsverdächtiger Position in Führung. Stefan Heuberger besorgte nach 29 Minuten das 0:2 und kurz vor der Pause erzielte Tobias Stelzle das 0:3 für den Tabellenführer. Nach der Pause verwaltete Alerheim im Stile eines Spitzenreiters und erhöhte durch Sebastian Hertle (64.) und Martin Hecht (69.) auf 0:5. Ein aufbäumen der Wolferstädter mit Toren durch Johannes Hönle (77.) und Julian Hönle (81.) auf zwischenzeitlich 2:5 entgegnete Alerheim mit Simon Schmidt (87.) und Tobias Stelzle (88.) zum 2:7 Endstand.

7. Spieltag: SpVgg Deiningen - SG Wolferstadt / Wemding 0:1 - Reserve 5:0

Tore: 0:1 Markus Hönle (90.+3)
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Weiß K., Zimmerling M., Patschorek D., Hönle M., Hönle Jo., di Candia S., Reicherzer T., Mück H., Hönle Ju., Hofmann R. (ab 57. Rebele S.), Luderschmid M.

Schiedsrichter: Manfred Eberhardt (SV Amerdingen)
Zuschauer: 150

Bericht:
In der kampfbetonten Partie siegte die SG am Ende glücklich, aber nicht unverdient. Obwohl Marc Jackwerth die erste große Heimchance besaß (5.), dominierten im ersten Durchgang die Gäste. So musste SpVgg-Tormann Hahn gleich mehrmals gegen Mück (9.) und Markus Hönle (16./45.) retten. Dann kam Deiningen besser ins Spiel, doch gab es beiderseits kaum gute Torgelegenheiten. Slapa scheiterte nach scharfer Hereingabe an Gästekeeper Weiß, ehe Markus Hönle den Ball nach einem Freistoß zum späten 0:1-Siegtreffer über die Linie drückte (90.+3).

8. Spieltag: SG Wolferstadt / Wemding - FSG Mündling-Sulzdorf 4:1 - Reserve 5:3

Tore: 0:1 Michael Fritz (33.), 1:1 Thomas Reicherzer (44.), 2:1 Thomas Reicherzer (62.), 3:1 Sinan Kulac (88.), 4:1 Sinan Kulac (90.+3)
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Weiß K., Zimmerling M., Patschorek D., Hönle M., Hönle Jo. (ab 70. Kulac S.), di Candia S., Reicherzer T. (ab 73. Eder F.), Mück H., Hofmann R., Luderschmid M., Reicherzer K.

Schiedsrichter: Andreas Löw (TSV Ebermergen)
Zuschauer: 100

Bericht:
In der ersten Hälfte sahen die Zuschauer in Wolferstadt kein gutes Spiel. Beide Mannschaften waren im Mittelfeld zugange und konnten keine Akzente in den Strafräumen setzen. Die ersten Chancen hatten die Gäste aus Mündling, doch Heimtorwart Weiß konnte alle vereiteln. Mündling ging folglich nach einem Eckball durch Michael Fritz in Führung. Thomas Reicherzer köpfte mit dem Pausenpfiff zum Ausgleich ein. In der zweiten Hälfte dann ein anderes Spiel. Wolferstadt besinnte sich auf seine Stärken und kam wiederum durch Thomas Reicherzer zur Führung. Nach 87 Minuten war es dann Sinan Kulac, der die Entscheidung zum 3:1 brachte und in der Nachspielzeit auf 4:1 erhöhte.

9. Spieltag: SG Wolferstadt / Wemding - Sportclub D.L.P. 0:4 - Reserve 0:4

Tore: 0:1 Daniel Meyer (2.), 0:2 Christian Weingärtner (13.), 0:3 Christoph Ulrich (56.), 0:4 Christoph Ulrich (86.)
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Weiß K., Rebele S., Patschorek D. (ab 70. Zimmerling M.), Hasmiller F. (ab 46. Hofmann R.), Hönle M., Hönle Jo. (ab 46. Kulac S.), di Candia S., Mück H., Hönle Ju., Luderschmid M., Reicherzer K.

Schiedsrichter: Günter Ströbel (FV Dittenheim)
Zuschauer: 120

Bericht:
Die Gäste waren von Beginn an hellwach und hoch motiviert. So gelang auch Daniel Meyer bereits nach 3 Minuten das 0:1 für die Gäste. Ein Abwehr-Durcheinander, an welchem am Ende Christian Weingärtner das 0:2 markierte, brachte bereits nach 16 Minuten die DLP auf die Siegerstraße. Die Heimelf kam fortan besser ins Spiel, die gefährlichste Torchance konnte Julian Hönle den Ball per Kopf nicht entscheidend drücken konnte! Nach 57 Spielminuten dann die Entscheidung durch Christoph Ulrich, der aus abseitsverdächtiger Position den Torhüter umkurvte und zum 0:3 einschob. Mit seinem zweiten Tagestreffer krönte Ulrich seine Leistung zum 0:4 Endstand.

10. Spieltag: SG Wolferstadt / Wemding - TSV Mönchsdeggingen 0:6 - Reserve 2:2

Tore: 0:1 Fabian Hasmiller (9./ET), 0:2 Philipp Beck (23.), 0:3 Stefan Wurm (28.), 0:4 Manuel Beck (48.), 0:5 Philipp Beck (75.), 0:6 Philipp Beck (89.)
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Weiß K., Rebele S. (ab 46. Hofmann R.), Patschorek D. (ab 46. Zimmerling M.), Hasmiller F., Hönle M. (ab 80. Eder F.), Hönle Jo., di Candia S., Reicherzer T., Mück H. (ab 46. Kulac S.), Hönle Ju., Reicherzer K.

Schiedsrichter: Andreas Wüst (DJK Fiegenstall)
Zuschauer: 140 (in Wemding)

Bericht:
Die SG Wolferstadt/Wemding erlebte an der Wemdinger Sportheimkirchweih ein Debakel. Das 0:6 war gleichzeitig der erste Saisonsieg für den TSV Mönchsdeggingen Los ging es mit einer guten Chance für die Heimelf. Kevin Reicherzer spielte Holger Mück frei, der an Gästekeeper Göttler scheiterte. Das 0:1 markierte dann Philipp Beck nach 10 Minuten, der nach guter Vorarbeit nur noch einschieben musste. Wiederum war es Beck, der nach 25 Spielminuten auf 0:2 erhöhte. Es war dann nicht mal eine halbe Stunde gespielt, ehe Stefan Wurm zum 0:3 traf. Ein abgefälschter Freistoß, der kurz nach der Pause unhaltbar unter der Latte einschlug, war die Entscheidung. Nochmals Philipp Beck mit seinem dritten Tagestreffer und ein Eigentor durch Fabian Hasmiller kurz vor Schluss stellten den 0:6-Endstand her.

11. Spieltag: SG Wolferstadt / Wemding - FSV Flotzheim 2:1 - Reserve 1:4

Tore: 0:1 Janik Reile (8.), 1:1 Julian Hönle (82.), 2:1 Atakan Akkaya (89.)
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Weiß K., Rebele S., Hönle M., Hönle Jo., Kulac S., Reicherzer T. (ab 46. Akkaya A., ab 90. Meyer L.)), Mück H., Hönle Ju., Luderschmid M. (ab 58. Zimmerling M.), Eder F., Reicherzer K.

Schiedsrichter: Erich Wimmer (SV Megesheim)
Zuschauer: 180

Bericht:
Die SG zeigte Reaktion nach dem 0:6- Debakel in der letzten Woche und siegte verdient mit 2:1 gegen den Tabellenzweiten Flotzheim. Doch es begann wie in den vergangenen Spielen für die Heimelf. Ein Freistoß aus dem Halbfeld nach nur 6 Spielminuten für Flotzheim und am 5 Meterraum steht Janik Reile völlig frei, der nur noch einköpfen muss zum 0:1. Danach beschränkte sich Flotzheim aufs Verteidigen, die SG versuchte Akzente zu setzen. Im zweiten Abschnitt dann die Heimelf nur noch am Drücker. So musste der Ausgleich fallen, den Julian Hönle nach 84 Minuten besorgte. Damit nicht genug, Atakan Akkaya besorgte in der zweiten Minute der Nachspielzeit sogar noch den umjubelten Siegtreffer für die Heimelf.

12. Spieltag: SG Munzingen/Birkhausen - SG Wolferstadt / Wemding 2:4 - Reserve 2:0

Tore: 1:0 Stefan Giesemann (20.), 1:1 Julian Hönle (23.), 2:1 Tobias Giesemann (29.) 2:2 Kevin Reicherzer (30.), 2:3 Rebele S. (72./FE), 2:4 Julian Hönle (90.+1)
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Weiß K., Rebele S., Zimmerling M., Hasmiller F., Hönle Jo., Kulac S. (ab 36. Hönle M.), Mück H., Hönle Ju., Akkaya A. (ab 80. Luderschmid M.), Hofmann R., Reicherzer K.

Schiedsrichter: Jörg Thiele (TSV Dorfkemmathen)
Zuschauer: 60

Bericht:
In der guten ersten Halbzeit brachte Stefan Giesemann die Heimelf nach Rauwolf-Querpass mit 1:0 in Front (21.). Doch postwendend köpfte Julian Hönle zum 1:1 ein (23.). Maier verpasste das 2:1 (26.), das dann Tobias Giesemann nach schönem Maier-Zuspiel erzielte (30.). Wieder folgte der schnelle Ausgleich durch Kevin Reicherzer, der zum 2:2 ins lange Eck traf (32.). Gästetormann Weiß hatte bei Rauwolfs Flanke viel Mühe (50.), gegenüber lenkte Meyer einen Distanzschuss gerade noch um den Pfosten (75.). Die Überlegenheit der Gäste in der zweiten Halbzeit brachte diesen den Sieg. Stefan Rebele traf per Foulelfmeter zum 2:3 (77.) und Julian Hönle erhöhte nach Abwehrfehler zum 2:4-Endstand (90.).

13. Spieltag: SG Wolferstadt / Wemding - TSV Monheim 0:3 - Reserve 1:0

Tore: 0:1 Luca Keppler (5.), 0:2 Jürgen Wurm (14.), 0:3 Timo Kotter (63.)
Bes. Vorkommn.: Rote Karte für Tobias Roßkopf (33./Monheim)

SG W/W: Weiß K., Rebele S. (ab 46. Hofmann R.), Patschorek D., Fischer E., Hönle M., Hönle Jo., Schweiger C., Reicherzer T., Mück H., Hönle Ju., Reicherzer K.

Schiedsrichter: Bernhard Lohner (SV Bayerdilling)
Zuschauer: 120

Bericht:
Die Gäste gingen spritziger und in jeder Aktion wacher zu Werke und verdienten sich somit einen 3:0-Erfolg in Wolferstadt. Bereits nach 5 Minuten ging Monheim durch Keppler Luca per sehenswertem Freistoß in Führung. Nach einer knappen viertel Stunde dann ein kapitaler Abwehrschnitzer in der SG Hintermannschaft, den Jürgen Wurm zum 2:0 nutzte. Trotz glatt roter Karte für die Gäste kam die heimische SG nie richtig ins Spiel. Nach 63 Spielminuten dann die endgültige Entscheidung, als Timo Kotter zu 0:3 für die Gäste traf. Die Heimelf war zwar fortan noch bemüht, aber zu nennenswerten Chancen kam diese nicht mehr!

14. Spieltag: SG Wolferstadt / Wemding - Lauber SV 0:4 - Reserve 1:5

Tore: 0:1 Jannik Trollmann (2.), 0:2 Florian Michel (15.), 0:3 Max Renner (44.), 0:4 Philipp Baumann (65.)
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Weiß K., Rebele S., Zimmerling M. (ab 46. Eder F.), Hasmiller F., Hönle M., Hönle Jo., Kulac S. (ab 75. Steib L.), Hönle Ju., Akkaya A. (ab 27. Mück H.), Luderschmid M. (ab 82. Nikolai T.), Reicherzer K.

Schiedsrichter: Johann Dollinger (SV Wechingen)
Zuschauer: 135

Bericht:
Bereits in der 3. Minute erzielten die Gäste das 0:1 durch Jannik Trollmann. Das 0:2 folgte in der 15. Minute durch Florian Michel. Immer wieder lud man die Gäste durch individuelle Fehler zur Torchancen ein. Heimkeeper Kim Weiß verhinderte zunächst das 0.3 Die Heimelf kam erst nach 30 Minuten zur ersten Chance und verzeichnete in der 37. Minute eine Großchance als Markus Hönle nur das Lattenkreuz traf. Den Bemühungen der SG folgte kurz vor der Pause das 0:3 durch Max Renner. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam die Heimelf besser ins Spiel, konnte sich aber nicht entscheidend durchsetzen. Philipp Baumann erzielte in der 65. Minute den 0:4 Endstand.

15. Spieltag: SG Buchdorf / Daiting - SG Wolferstadt / Wemding 0:2 - Reserve 5:0

Tore: 0:1 Kevin Reicherzer (7.), 0:2 Markus Hönle (21.)
Bes. Vorkommn.: Gelb-Rote Karte für Kevin Reicherzer (32./SG W/W)

SG W/W: Weiß K., Rebele S., Patschorek D. (ab 89. Hotun F.), Hasmiller F., Hönle M., Hönle Jo., Kulac S. (ab 63. Steib L.), Reicherzer T. (ab 70. Zimmerling M.), di Candia S. (ab 84. Akkaya A.), Luderschmid M., Reicherzer K.

Schiedsrichter: Charles Stefecius (SV Wechingen)
Zuschauer: 75

Bericht:
Für die Heimelf war es insgesamt ein gebrauchter Tag. Die Gäste setzten zunächst einen Fernschuss ab und kamen mit der zweiten Aktion zum 0:1: Einen langen Ball konnte die Buchdorfer Abwehr nicht klären und Kevin Reicherzer schoss zur Führung ein. Auf der Gegenseite hatte Patrick Mödinger die erste Möglichkeit, doch Schlussmann Kim Weiß rettete per Fußabwehr, der folgende Abpraller ging noch an die Latte. Kurz darauf folgte bereits das 0:2, Markus Hönle war per Kopf nach einer Ecke erfolgreich. Nach einer halben Stunde handelte sich Gäste-Torschütze Reicherzer binnen weniger Minuten zwei Gelbe Karten und somit einen Platzverweis ein. In der Folge wurde es etwas hitzig, die Partie war geprägt von Fouls und Unterbrechungen. Nach Wiederbeginn hatten beide Teams eine gute Möglichkeit. Danach ist die Geschichte des zweiten Durchgangs schnell erzählt: Buchdorf hatte viel Ballbesitz und drängte, war vorm Tor aber zu ungenau und unpräzise. Somit geriet der Gäste-Sieg nicht mehr in Gefahr. Gäste-Kapitän Fabian Hasmilller am Boden – aber mit Erfolg. Wolferstadt/Wemding überrascht in Buchdorf und stellt dem Zweiten ein Bein.
Foto: Szilvia Izsó

16. Spieltag: SG Wolferstadt / Wemding - SpVgg Ederheim 0:0 - Reserve 0:0

Tore: Fehlanzeige
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Weiß K., Rebele S., Patschorek D., Hasmiller F., Hönle M., Hönle Jo. (ab 68. Zimmerling M.), Reicherzer K., Reicherzer T., di Candia S., Hofmann R., Luderschmid M. (ab 46. Akkaya A.)

Schiedsrichter: Wolfgang Bürlein (TSV Pfofeld)
Zuschauer: 80

Bericht:
Im ersten Durchgang drängten beide Mannschaften auf den Führungstreffer und hatten jeweils einige gute Möglichkeiten. Das Chancenplus lag auf Seiten der Gäste. Die Größte Chance bot sich aber für die Heimelf durch Markus Luderschmid in der 42. Minute, dessen Kopfball ging aber knapp am Tor vorbei. In der zweiten Hälfte gab es nur zu Beginn Torchancen. Kevin Reicherzer´s Torschuss landete aber am Außennetz. Anschließend war das Spiel zerfahren und von Fouls auf beiden Seiten geprägt. Letztendlich blieb es bei einem gerechten torlosen Unentschieden.

17. Spieltag: SV Schwörsheim-Munningen - SG Wolferstadt / Wemding 1:1 - Reserve 3:2

Tore: 0:1 Stefan Rebele (50./FE), 1:1 Thorsten Lindner (85.)
Bes. Vorkommn.: Gelb-Rote Karte für Micha Schmidt (78./Schwörsheim)

SG W/W: Weiß K., Rebele S., Zimmerling M., Patschorek D. (ab 30. Akkaya A.), Hasmiller F., Hönle M., Schweiger C., Hönle Ju., Hofmann R., Fischer E., Reicherzer K. (ab 79. Mück H.)

Schiedsrichter: David Fischer (TSV Oettingen)
Zuschauer: 80

Bericht:
In der ausgeglichenen ersten Halbzeit gab es nur eine nennenswerte Aktion, als Julian Hertles Schuss in letzter Sekunde von einem Gästespieler abgelenkt wurde (30.). Gleich nach dem Wechsel versenkte Stefan Rebele einen Foulelfmeter zum 0:1 im Kreuzeck (50.). Gegenüber köpfte Sebastian Ziegler freistehend übers Tor, ehe Heim-Tormann Tobias Bucher Eddie Fischers 30-Meter-Schuss parierte (70.). Der frei stehende Daniel Eber scheiterte an Gästekeeper Kim Weiß, der Nachschuss wurde auf der Linie gerettet (80.). Die letzte Chance brachte doch noch das späte 1:1 für die Gastgeber durch Thorsten Lindners unhaltbaren 20-Meter-Schuss (84.).

18. Spieltag: SG Wolferstadt / Wemding - SG Niederhofen-Hausen 0:3 - Reserve 3:5

Tore: 0:1 Stefan Reiber (4.), 0:2 Christoph Schneider (15.), 0:3 Samuel Vaas (53.)
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Weiß K., Rebele S. (ab 60. Steib L.), Zimmerling M. (ab 24. Akkaya A.), Hasmiller F., Hönle M., Hönle Jo., Hotun F. (ab 24. Kulac S.), Reicherzer T., Hofmann R. (ab 54. Hönle Ju.), Fischer E., Reicherzer K.

Schiedsrichter: Norbert Süss (TSV Ellgau)
Zuschauer: 95

Bericht:
Die Gäste waren in allen belangen überlegen und holten verdient die 3 Auswärtspunkte. Bereits nach 4 Minuten brachte Reiber Stefan nach einer Unachtsamkeit die Gäste aus Niederhofen/Hausen in Führung. Im Gegenzug ein guter Freistop von Eddi Fischer, doch Kevin Reicherzer verpasst nur knapp den Ausgleich. Christoph Schneider war es dann, der die Gäste weiter in Front brachte mit dem 0:2 (15.). Die Heimelf kam nie richtig ins Spiel und war auch immer einen Schritt zu spät. Wache Gäste erziehlten dann nach 52 Spielminuten das 0:3 durch Vaas Samuel. Fortan nahm Niederhofen/Hausen das Tempo raus, doch die SG Wolferstadt/Wemding2 konnte daraus kein kapital schlagen!

19. Spieltag: SG Alerheim - SG Wolferstadt / Wemding 1:2 - Reserve 4:2

Tore: 0:1 Julian Hönle (30.), 0:2 Robert Hofmann (35.), 1:2 Tobias Stelzle (90.+1)
Bes. Vorkommn.: Rote Karte für Atakan Akkaya (90.+1/SG W/W)

SG W/W: Weiß K., Rebele S. (ab 76. Zimmerling M.), Patschorek D., Hasmiller F., Hönle M., Hönle Jo., Morena D. (ab 89. Hotun F.), Hönle Ju., Hofmann R., Fischer E. (ab 85. Akkaya A.), Reicherzer K. (ab 82. Reicherzer T.)

Schiedsrichter: Reinhard Badke (TSV Unterthürheim)
Zuschauer: 120

Bericht:
Nach verhaltenem Beginn von beiden Seiten führte ein Eckball zur umstrittenen Gästeführung. Heimtormann Samuel Hertle stieß mit einem Gegenspieler zusammen, der Schiedsrichter ließ laufen und Julian Hönle schob zum 0:1 ein. Alerheim drängte auf den Ausgleich, doch nach schönem Spielzug traf Robert Hofmann per Heber zum 0:2 (35.). Der Spitzenreiter kam mit viel Druck aus der Kabine, doch trotz zahlreicher Möglichkeiten wollte der Ball nicht ins Tor. Erst spät verkürzte Tobias Stelzle per Foulelfmeter (90.+1).). Danach warfen die Gastgeber alles nach vorne, doch Stelzle vergab die letzte Chance. Alerheims Torjäger Tobias Stelzle traf zwar in der Nachspielzeit per Elfmeter, aber es war zu spät, um das Spiel noch zu drehen.
Foto: Dieter Mack

20. Spieltag: SG Wolferstadt / Wemding - SpVgg Deiningen 3:2 - Reserve 1:7

Tore: 1:0 Robert Hofmann (13.), 2:0 Julian Hönle (66.), 2:1 Matthias Bosch (72.), 2:2 Robin Welchner (83.), 3:2 Eddie Fischer (84.)
Bes. Vorkommn.: Gelb-Rote Karte für Kevin Reicherzer (85./SG W/W)

SG W/W: Weiß K., Rebele S., Zimmerling M., Hasmiller F., Fischer E., Hönle Jo., Hotun F. (ab 66. Eder F.), Reicherzer K., Reicherzer T., Hönle Ju., Hofmann R.

Schiedsrichter: Michael Scharping (DJK Gnotzheim)
Zuschauer: 100

21. Spieltag: FSG Mündling-Sulzdorf - SG Wolferstadt / Wemding 3:3 - Reserve 2:2

Tore: 1:0 Michael Fritz (10.), 1:1 Kevin Reicherzer (15.), 1:2 Thomas Reicherzer (59.), 1:3 Matthias Wankerl (65.), 2:3 Michael Fritz (72.), 3:3 Georg Heckel (80.)
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Weiß K., Rebele S. (ab 55. Dinkelmeier M., ab 80. Nikolai T.), Zimmerling M., Wenninger J., Hasmiller F., Hönle Jo., Hotun F. (ab 47. Wankerl M.), Reicherzer T., Hofmann R., Fischer E., Reicherzer K.

Schiedsrichter: Roland Wörle (FC Zirgesheim)
Zuschauer: 100

Bericht:
Im zweiten Spiel am Osterwochenende konnte sich die FSG zumindest mit einem Punkt belohnen. Nach dem anfänglichen Abtasten schoss Michael Fritz die Heimelf in Führung (12.). Kurz darauf vergab die FSG eine große Chance zum zweiten Treffer. Prompt glichen die Gäste durch Kevin Reicherzer aus. Bis zur Pause tat sich anschließend nicht mehr viel. Nach einer Stunde die Führung für die SG, Thomas Reicherzer war nach einem Eckball erfolgreich. Matthias Wankerl erhöhte dann sogar zum 1:3 (65.). Danach kam die Heimelf nochmals auf und verkürzte erneut durch Michael Fritz (78.). Nur zwei Minuten später glich Georg Heckel mit einem Traumtor aus 35 Metern aus. Die Heimelf blieb danach dran und hatte sogar in der letzten Minute durch Alexander Klaus den Siegtreffer auf dem Fuß. Insgesamt müssen beide Mannschaften mit dem Ergebnis zufrieden sein.

22. Spieltag: Sportclub D.L.P. - SG Wolferstadt / Wemding 2:0 - Reserve 4:1

Tore: 1:0 Marco Schmidt (10.), 2:0 Christoph Ulrich (37.)
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Weiß K., Rebele S. (ab 34. Hotun F.), Zimmerling M., Patschorek D., Hasmiller F. (ab 60. Steib L.), Hönle M., Hönle Jo., Akkaya A., Reicherzer K., Fischer E. (ab 70. Meyer L.), Kulac S.

Schiedsrichter: Ali Uzun (TKSV Donauwörth)
Zuschauer: 50

Bericht:
Moritz Straßner (3.) und Christoph Ulrich per Freistoß (8.) besaßen die ersten Heimchancen, auf der anderen Seite war Eddie Fischers Weitschuss gefährlich. Marco Schmidt traf aus der Drehung zum 1:0 (10.), ehe Kevin Reicherzer den Ausgleich verpasste (12.). Nach schönem Zuspiel erhöhte Ulrich gedankenschnell auf 2:0 (36.). Nach dem Wechsel verringerten beide Mannschaften das Tempo. Benedikt Hänlein (48.) und Ulrich (82.) vergaben das mögliche 3:0, zuvor war erneut Reicherzer am starken Heimtormann Steffen Wurm gescheitert (62.). Am Ende stand ein verdienter Heimsieg in einer von Schiedsrichter Ali Uzun gut geleiteten Partie.

23. Spieltag: TSV Mönchsdeggingen - SG Wolferstadt / Wemding 3:0 - Reserve 2:0

Tore: 1:0 Florian Meyer (41.), 2:0 Marius Schmidt (55.), 3:0 Sven Mecko (86.)
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Weiß K., Zimmerling M. (ab 46. Kulac S.), Patschorek D. (ab 69. Hotun F.), Hasmiller F., Hönle M., Hönle Jo. (ab 76. Meyer L.), Reicherzer T., Di Candia S., Steib L., Fischer E., Reicherzer K.

Schiedsrichter: Ulrich Reiner (TSV Bissingen)
Zuschauer: 60

Bericht:
Ein völlig verdienter Erfolg für die Gastgeber im Abstiegskampf. Florian Meyer erzielte kurz vor der Pause das zu diesem Zeitpunkt bereits überfällige 1:0 (42.). Nach der Pause erhöhte Marius Schmidt nach einer schönen Ballstafette auf 2:0 (55.). Schließlich war Sven Mecko bei einem Konter vor Gästetormann Kim Weiß am Ball und traf zum 3:0-Endstand (86.). Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können, zumal sich die Gäste über die gesamte Spielzeit hinweg keine klaren Chancen erspielten.

24. Spieltag: FSV Flotzheim - SG Wolferstadt / Wemding 2:0 - Reserve 2:0

Tore: 1:0 Elion Shala (28.), 2:0 Michael Sebald (80.)
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Weiß K., Patschorek D., Hasmiller F., Hönle M., Hönle Jo., Akkaya A. (ab 46. Rebele S.) (ab 82. Hotun F.), Morena D., Kulac S., Steib L. (ab 73. Meyer L.), Fischer E., Reicherzer K. (ab 81. Zimmerling M.)

Schiedsrichter: Steffen Brenner (TSV 1861 Nördlingen)
Zuschauer: 180

Bericht:
Die etwas zögerhaft beginnende Partie entwickelte sich am Ende zu einer eindeutigen Angelegenheit. Zu ersten Torchancen kam es in der Mitte der ersten Hälfte, diese nutzte Elion Shala auch prompt zur Heimführung (28.). Die SG blieb weiter am Drücker. Nach dem Halbzeitpfiff scheiterte die Heimelf bei mehreren Versuchen, Denis Meyer köpfte den Ball knapp über die Latte und Michael Sebald schob ihn an den Pfosten. Die beste Gästechance hatte Fabian Hasmiller in der 62. Minute, doch er köpfte knapp übers Tor. Den verdienten Endstand zum 2:0 markierte schließlich Sebald mit einem sehenswerten 20-Meter-Schuss.

25. Spieltag: SG Wolferstadt / Wemding - SG Munzingen/Birkhausen 2:1 - Reserve 1:5

Tore: 0:1 Fabian Mayer (13.), 1:1 Max Dinkelmeier (46.), 2:1 Eddie Fischer (57.)
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Weiß K., Rebele S., Zimmerling M., Patschorek D., Hasmiller F., Hönle M., Hönle Jo., Hotun F. (ab 46. Dinkelmeier M.), Mück H. (ab 60. Nikolai T.), Steib L., Fischer E. (ab 70. Wenninger J.)

Schiedsrichter: Andreas Löw (TSV Ebermergen)
Zuschauer: 120

Bericht:
Im letzten Heimspiel der Saison zeigte die SG nochmals zwei Gesichter. In der ersten Hälfte waren die Gäste aus Munzingen/Birkhausen die bessere Mannschaft und gingen nach 13 Minuten durch Fabian Mayer in Führung. Nach weiteren guten ungenutzten Chancen konnte Wolferstadt/Wemding nadelstiche setzten. Die zweite Halbzeit hatte kaum begonnen, startete Max Dinkelmeier in den gegnerischen Sechzehner und überrumpelte die Gäste zum 1:1. Ein guter Spielzug über außen, bei dem Lucas Steib Eddie Fischer bediente, der nur noch zum 2:1 einschieben musste (58.). Es gab weitere gute Chancen auf beiden Seiten, doch die abwehrreihen standen und so holte die heimische SG den Heimsieg!

26. Spieltag: TSV Monheim - SG Wolferstadt / Wemding 1:1 - Reserve 1:2

Tore: 1:0 Lukas Felbinger (7.), 1:1 Eddie Fischer (64.)
Bes. Vorkommn.: keine

SG W/W: Weiß K., Rebele S., Zimmerling M. (ab 46. Steib L.), Patschorek D., Hasmiller F., Hönle M., Hönle Jo. (ab 43. Reicherzer T., ab 63. Kulac S.), Mück H., Hofmann R., Fischer E., Reicherzer K.

Schiedsrichter: Ralf Sedlatschek (SpVgg Deiningen)
Zuschauer: 200

Bericht:
Die Zuschauer sahen ein hart umkämpftes Spiel, bei dem es für den TSV Monheim noch darum ging, nicht auf den Relegationsplatz abzurutschen. Die SG machte es den Hausherren aber nicht einfach und wurde vor allem durch Standards immer wieder gefährlich. Der TSV kam ebenfalls regelmäßig zu guten Situationen. Nach einer Ecke sorgte Lukas Felbinger per Kopfball für die Führung des TSV (7.). Nach der Halbzeit ließen die Gäste aber keinesfalls nach und glichen nach einem sehenswerten Schuss von Eddie Fischer aus. Danach hatten beide Mannschaften noch gute Gelegenheiten, das Spiel auf ihre Seite zu ziehen, es blieb aber letztendlich beim gerechten Unentschieden.