Fussball

Spielberichte

1. Spieltag: Lauber SV - TSV Wolferstadt 1:4 - Reserve 1:1

Tore: 1:0 Thomas Seefried (15.), 1:1 Markus Hönle (40.), 1:2 Florian Eder (43.), 1:3 Chris Luderschmid (55.), 1:4 Sandro Morena (84.)
Bes. Vorkommn.: Kim Weiß hält Foulelfmeter von Philip Baumann

TSV: Weiß K., Rebele S., Hönle J., Langer D., Fensterer S., Hönle M., Morena S., Hasmiller F. (ab 74. Wenninger T.), Eder F. (ab 78. Reicherzer T.), Luderschmid C. (ab 61. Reicherzer K.), Mück H.

Schiedsrichter: Matthias Ernst (SV Donaumünster-Erlingshofen)
Zuschauer: 120

Bericht:
Nach einer überzeugenden Leistung siegte der Aufsteiger verdient. Die Teams begannen engagiert, Thomas Seefried schloss einen Angriff für dem 1:0 für die Heimelf ab. Doch ein Doppelschlag vor der Pause brachte die Wende: Markus Hönle glich aus, und Florian Eder setzte den Ball sehenswert unter die Latte. Nach dem Seitenwechsel blieb der TSV am Drücker, Chris Luderschmid erhöhte zum 1:3. Doch Laub bäumte sich noch einmal auf und kam zu guten Chancen. In der Folge verflachte die Partie, ehe Sandro Morena aus spitzem Winkel alles klarmachte.

2. Spieltag: TSV Wolferstadt - SV Schwörsheim-Munningen 2:3 - Reserve 4:0

Tore: 0:1 Lukas Deubler (3.), 0:2 Lukas Deubler (36.), 0:3 Jürgen Schneller (42.), 1:3 Florian Eder (45.), 2:3 Florian Eder (78.)
Bes. Vorkommn.: Gelb-Rot Daniel Langer (TSV/90.+3)

TSV: Weiß K., Rebele S. (ab 46. Reicherzer K.), Hönle J., Langer D., Fensterer S., Hönle M., Morena S., Hasmiller F. (ab 65. Wenninger T.), Eder F., Luderschmid C., Mück H. (ab 46. Gucati V.)

Schiedsrichter: Charles Stefecius (SV Wechingen)
Zuschauer: 200

Bericht:
Die Gäste erwischten einen guten Start und gingen bereits nach drei Minuten durch Lukas Deubler in Führung. Die Heimelf kam danach besser ins Spiel, Schwörsheim nutzte aber die Abwehrfehler des TSV durch weitere Tore von Lukas Deubler (36.) und Jürgen Schneller (42.) eiskalt aus. Florian Eder verkürzte kurz vor der Halbzeit (45.). Nach der Pause kam der TSV bei teils strömenden Regen besser ins Spiel und drückte auf einen weiteren Treffer. Chris Luderschmid hatte in der 55. Minute mit einem Pfstentreffer aus 20 Metern die größte Chance. Wolferstadt gab nie auf und kam durch einen weiteren Treffer von Florian Eder (78.) nur noch auf 2:3 heran. Der Ausgleich gelang allerdings nicht mehr.Die Blicke von Trainer Harald Leinfelder gingen angesichts der 2:3 Niederlage seiner Mannschaft aus Wolferstadt nach unten. Foto: Szilvia Izsó

3. Spieltag: TSV Oettingen - TSV Wolferstadt 2:2 - Reserve 2:5

Tore: 0:1 Sandro Morena (30.), 0:2 Vehbi Gucati (45.), 1:2 Florian Preiß (64.), 2:2 Florian Preiß (66.)
Bes. Vorkommn.: Gelb-Rot Philipp Dinkelmeier (Oettingen/60.)

TSV: Weiß K., Wenninger T. (ab 86. Rebele S.), Hönle J., Hönle M., Fensterer S., Reicherzer K., Morena S., Hasmiller F., Gucati V. (ab 73. Mück H.), Luderschmid C., Hofmann R. (ab 52. Reicherzer T.)

Schiedsrichter: Manfred Eberhardt (SV Amerdingen)
Zuschauer: 130

Bericht:
Die Heimelf agierte zunächst überlegen, doch Wolferstadt kam zusehends besser in die Partie. Sandro Morena brachte die Gäste nach einer halben Stunde in Führung, mit dem Pausenpfiff war Vehbi Gucati aus abseitsverdächtiger Position zum 0:2 erfolgreich. Nach Wiederanpfiff hatten beide Teams ihre Chancen. Obwohl Philipp Dinkelmeier nach einer Stunde mit Gelb-Rot vom Platz geflogen war, gelang den Gastgebern durch einen Doppelschlag von Florian Preiß der Ausgleich. In der Schlussphase verhinderte Wolferstadts Keeper Kim Weiß den dritten Gegentreffer.
Oettingens Benedikt Kaufmann ist gestolpert, sein Wolferstädter Kontrahent Markus Hönle bleibt obenauf. Am Ende gab’s ein Remis. Foto: Dieter Mack

4. Spieltag: TSV Wolferstadt - TSV Harburg 1:1 - Reserve 3:1

Tore: 0:1 Maximilian Vogt (57.), 1:1 Chris Luderschmid (89.)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Weiß K., Reicherzer K., Hönle J., Langer D., Fensterer S. (ab 60. Wenninger T.), Hönle M., Morena S. (ab 85. Rebele S.), Hasmiller F., Eder F., Luderschmid C., Gucati V. (ab 65. Mück H.)

Schiedsrichter: Georg Riedel (SpVgg E. Kattenhochsttatt-Holzingen-Emetz.-W.)
Zuschauer: 150

Bericht:
Ein Spiel, das keinen Sieger verdient hatte endete 1:1. Abspielfehler und lange Bälle beherrschten in der ersten Hälfte auf beiden Seiten das Spiel. Die größte Chance auf die Führung hatte noch Florian Eder, der den Ball knapp am Gästetor vorbei schob. Die zweite Hälfte unverändert. Nach einem Eckball dann doch die Führung. Maximilian Vogt köpfte nach einem Eckball ins kurze Eck. Danach versuchte die Heimelf zu drücken ohne jedoch gefährlich vors Tor zu kommen. Ein 30-Meter Freistoßkracher von Chris Luderschmid erlöste dann nach 88 Minuten die Heimfans zum 1:1. In der Nachspielzeit dann nochmals eine riesen Chance für die Harburger, doch Wolferstadts Keeper Weiß parrierte und hielt den Punkt für sein Team fest.

5. Spieltag: SpVgg Ederheim - TSV Wolferstadt 2:4 - Reserve 1:1

Tore: 1:0 Christoph Kolitsch (9.), 1:1 Chris Luderschmid (32.), 1:2 Sandro Morena (63.), 1:3 Chris Luderschmid (77.), 1:4 Sandro Morena (83.), 2:4 Christoph Kolitsch (90. FE)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Weiß K., Rebele S., Hönle J., Langer D., Hönle M., Wenninger T. (ab 74. Mück H.) , Morena S. (ab 85. Hofmann R.), Hasmiller F., Reicherzer K., Luderschmid C., Gucati V. (ab 46. Reicherzer T.)

Schiedsrichter: Georg Häfele (TSV Mönchsdeggingen)
Zuschauer: 135

Bericht:
Unter der souveränen Leitung von Schiedsrichter Georg Häfele gewann am Ende das effektivere Team das Spiel. Christoph Kolitsch traf früh nach Gökhan Karabals Querpass zum 1:0 für die SpVgg (9.), doch nach einer halben Stunde gelang dem TSV durch Chris Luderschmids Volleyschuss der Ausgleich. Nach dem Wechsel vergab Deniz Karabal zwei gute Möglichkeiten zur erneuten Heimführung, ehe Sandro Morena die Gäste nach einer guten Stunde frei stehend in Führung bringen konnte. Die große Ausgleichsmöglichkeit vergab Stefan Zöllner, der an Wolferstadts Schlussmann Kim Weiß scheiterte. Eine Viertelstunde vor Schluss gelang erneut Luderschmid mit einem Schlenzer die Vorentscheidung, Morena erhöhte wenig später allein gelassen auf 1:4. Kolitsch gelang per Foulelfmeter noch etwas Ergebniskosmetik.

6. Spieltag: TSV Wolferstadt - SV Niederhofen-Ehingen 3:1 - Reserve 4:1

Tore: 1:0 Chris Luderschmid (6.), 2:0 Florian Eder (34.), 3:0 Florian Eder (47.), 3:1 Marco Wittich (90.)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Weiß K., Rebele S., Hönle J., Langer D., Hönle M., Reicherzer K., Morena S. (ab 85. Kupies F.) , Hasmiller F., Eder F. (ab 70. Gucati V.), Luderschmid C. (ab 81. Hofmann R.), Mück H.

Schiedsrichter: Markus Schmidt (FSV Buchdorf)
Zuschauer: 160

Bericht:
Die Heimelf ließ zwar die erste Großchance liegen, doch die zweite saß bereits. Luderschmid Chris ließ sich nach schöner Vorarbeit durch Florian Eder feiern. Die Gäste gaben nie auf, doch die größeren Chancen im ersten Durchgang besaßen die Wolferstädter. Sandro Morena setzte sich nach 34 Minuten schön über außen durch und legte quer auf Florian Eder, der nur noch einschieben musste! Der heimische TSV kam auch hellwach aus der Kabine. Ein schnell ausgeführter Freistoß von Luderschmid Chris veredelte Florian Eder mit einem Lupfer über den Torwart zum 3:0. Die Gäste aus dem Ries gaben auch weiterhin nicht auf und kämpften bis zum Schlusspfiff. So fiel auch der verdiente „Ehrentreffer“ fast mit dem Schlusspfiff durch Wittich Marco. In der 90. Minute gelang Niederhofens Marco Wittich (rechts) noch ein Tor, das konnte am Sieg der Wolferstädter (links Johannes Hönle) nichts mehr ändern. Foto: Färber

7. Spieltag: SC Wallerstein - TSV Wolferstadt 2:5 - Reserve 2:7

Tore: 1:0 Stefan Jaumann (16.), 1:1 Chris Luderschmid (43.), 1:2 Florian Eder (46.), 1:3 Sandro Morena (65.), 1:4 Sandro Morena (75.), 2:4 Mateusz Rapita (76.), 2:5 Robert Hofmann (87.)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Weiß K., Rebele S., Hönle J., Langer D., Hönle M., Reicherzer K. (Wenninger T.), Morena S. (Mück H.), Hasmiller F., Eder F. (ab 85. Kupies F.), Luderschmid C., Hofmann R.

Schiedsrichter: Wolfgang Inderwies (BC Uttenhofen)
Zuschauer: 120

Bericht:
Der stark ersatzgeschwächte SCW kam zunächst gut ins Spiel und ging früh durch Stefan Jaumanns Freistoß in Führung. Beide Seiten verzeichneten in der Folge gute Möglichkeiten. Mit dem Halbzeitpfiff gelang Chris Luderschmid der Ausgleich und direkt nach Wiederbeginn traf Florian Eder zum 1:2. Mit einem Doppelschlag machte Sandro Morena alles klar, ehe Mateusz Ropita verkürzen konnte. Robert Hofmann besorgte den Endstand, foulte dabei aber den SCW-Torhüter klar.

8. Spieltag: TSV Wolferstadt - Sportclub D.L.P. 4:0 - Reserve 2:1

Tore: 1:0 Florian Eder (31.), 2:0 Florian Eder (67.), 3:0 Chris Luderschmid (79.), 4:0 Sandro Morena (82.)
Bes. Vorkommn.: Gelb-Rote für Rene Steinmeyer (43.) Steffen Schmidt (65.) und Tobias Schmidt (67.) (alle SC D.L.P.)

TSV: Weiß K., Wenninger T., Hönle J., Langer D., Hönle M. (ab 56. Fensterer S.), Reicherzer K. (ab 59. Rebele S.), Morena S., Hasmiller F., Eder F. (ab 68. Mück H.), Luderschmid C., Hofmann R.

Schiedsrichter: Sebastian Stadlmayr (SV Donaumünster-Erlingshofen)
Zuschauer: 150

Bericht:
Der heimische TSV setzte sich gegen zum Schluss dreifach dezimierte Gäste aus dem Ries durch. Zu Beginn bestimmten aber die vergebenen Großchancen das Bild. Zwei auf seiten der Wolferstädter, eine für den Sportclub D.L.P. Erst Florian Eder nach 31 gespielten Minuten konnte den Knoten lösen. Eder war es dann auch in der 66. Spielminute, der die Heimelf endgültig auf die Siegerstraße führte. Gegen nun nur noch verteidigende Gäste erhöhten Chris Luderschmid nach gutem Kombinationsfußball und Sandro Morena mit einem sehenswerten Freistoß auf den 4:0-Endstand.

9. Spieltag: FSV Marktoffingen - TSV Wolferstadt 3:0 - Reserve 1:3

Tore: 1:0 Kim Weiß (5. Eigentor), 2:0 Andreas Birkle (22.), 3:0 Tobias Stelzle (42.)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Weiß K., Hönle J. (ab 50. Rebele S.), Wenninger T., Langer D., Fensterer F., Hönle M., Morena S. (ab Gucati V.), Hasmiller F., Reicherzer K., Hofmann R. (ab 65. Mück H.), Reicherzer T.

Schiedsrichter: Anton Nagler (SV Pfahlheim)
Zuschauer: 100

Bericht:
Die Heimelf bestimmte gegen den Spitzenreiter die Partie von Beginn an und ein Eigentor von Gäste-Schlussmann Kim Weiß brachte schon in der 5. Minute das frühe 1:0. Nach einem schönen Doppelpass erhöhte Andreas Birkle Mitte des ersten Durchgangs. Gegenüber verpasste der freistehende Thomas Reicherzer den möglichen Anschlusstreffer. Nach einer sehenswerten Einzelleistung markierte Tobias Stelzle noch vor der Halbzeit das vorentscheidende 3:0. Danach konzentrierte sich der FSV auf die Defensive, stand sicher und setzte auf gelegentliche Konter. Der Erfolg geriet nicht mehr in Gefahr, lediglich Sandro Morena und Stefan Rebele, der den Pfosten traf, kamen für Wolferstadt noch zu Torchancen.Hier scheiterte Marktoffingens Andreas Birkle noch an Wolferstadts Torhüter Kim Weiß, doch insgesamt kassierte der TSV drei Treffer im Ries. Foto: Dieter MackDie Wolferstädter (dunkle Trikots) konnten Marktoffingen (im Bild Daniel Lingel) nur selten erfolgreich stoppen. Foto: Dieter Mack

10. Spieltag: TSV Wolferstadt - TSV Monheim 4:0 - Reserve 2:5

Tore: 1:0 Armin Strobl (53. Eigentor), 2:0 Chris Luderschmid (60.), 3:0 Stefan Fensterer (67. FE), 4:0 Thomas Reicherzer (74.)
Bes. Vorkommn.: Gelb-Rot für Benedikt Förster (Monheim/80.)

TSV: Schnierle J. (ab 63. Weiß K.), Hönle J., Rebele S. (ab 18. Wenninger T.), Langer D., Fensterer F., Hönle M., Morena S. (ab 58. Mück H.), Hasmiller F., Reicherzer T., Luderschmid C., Hofmann R.

Schiedsrichter: Andreas Wüst (DJK Stopfenheim)
Zuschauer: 230

Bericht:
Die erste Hälfte hatte nicht viel zu bieten. Eine gute Torchance auf seiten der Heimelf, ansonsten viele Fehlpässe auf beiden Seiten. Erst nach 53 Minuten dann das verdiente 1:0. Chris Luderschmid mit einem Freistoß aus halblinker Position bei dem der Gästekeeper durch die tief stehende Sonne geblendet nicht gut aussah! Luderschmid nagelte kurz darauf eine Flanke von Thomas Reicherzer Volley ins Gästegehäuse. Chris Luderschmid war dann nach 68 Minuten ganz alleine auf dem Weg zu seinem zweiten Tor, doch Monheims Schlussmann fällte ihn im Sechzehner. Den fälligen Strafstoß verwandelte Stefan Fensterer zum entscheidenden 3:0. Wolferstadt schaltete aber nicht zurück. Thomas Reicherzer krönte seine Leistung nach toller Vorarbeit mit dem 4:0-Endstand.

11. Spieltag: TSV Wolferstadt - TSV Gundelsheim / FC Weilheim-Rehau 3:1 - Reserve 0:4

Tore: 1:0 Stefan Fensterer (7./FE), 1:1 Mario Dürnberger (29./FE), 2:1 Robert Hofmann (40.), 3:1 Thomas Reicherzer (48.)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Weiß K., Hönle J., Wenninger T., Langer D., Fensterer S., Hönle M., Morena S. (ab 80. Luderschmid M.), Hasmiller F. (ab 88. Hoinle M.), Reicherzer T., Hofmann R., Mück H. (ab 88. Gucati V.)

Schiedsrichter: Andreas Steidle (SpVgg Altisheim-Leitheim)
Zuschauer: 200

Bericht:
Im Derby zwischen dem TSV Wolferstadt und dem TSV Gundelsheim/FC Weilheim-Rehau gewann die Heimelf verdient mit 3:1. Fensterer Stefan verwandelte nach 8 Minuten einen Foulelfmeter zum 1:0. Das 1:1 durch Mario Dürnberger resultierte ebenfalls nach einem berechtigten Foulelfmeter. Robert Hofmann nahm sich kurz vor der Pause ein Herz und erziehlte aus ca. 20 Metern den 2:1-Führungstreffer für die Heimelf. Die Wolferstädter kamen dann auch besser aus der Pause und erziehlten bereits zwei Minuten nach Wideranpfiff das Vorentscheidende 3:1. Die Gäste versuchten noch einmal heranzukommen, doch die Wolferstädter Hintermannschaft stand gut und ließ nichts mehr großartiges zu.

12. Spieltag: FSV Flotzheim - TSV Wolferstadt 3:0

Tore: 1:0 Kai Kotter (40.), 2:0 Sven Söllner (52.), 3:0 Daniel Haller (57.)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Weiß K., Hönle J., Rebele S. (ab 65. Kupies F.), Langer D., Fensterer S., Hönle M., Morena S., Reicherzer K., Mück H. (ab 59. Gucati V.), Luderschmid C., Hofmann J. (ab 55. Eder F.)

Schiedsrichter: Norbert Süss (TSV Ellgau)
Zuschauer: 250

Bericht:
Eine richtig starke Leistung bescherte der SG einen verdienten Derbysieg. Es war ein flottes Spiel, in dem die Heimelf die besseren Spielanteile hatte. Bereits in der Anfangsphase erspielte sich die Heimmannschaft Tormöglichkeiten, die Gegner wurden gefährlich durch Sandro Morena und Kevin Reicherzer. In der 40. Minute der Führungstreffer durch Kai Kotter nach Vorarbeit von Patrick Leinfelder. Vier Minuten später scheiterte Kotter alleinstehend am Torwart. Nach der Pause ging es mit hohem Tempo weiter, in der 52. Minute verwandelte Sven Söllner einen Abpraller zum 2:0. Direkt im Anschluss köpften die Gäste an den Flotzheimer Pfosten. Vier Minuten später machte Daniel Haller durch einen Heber den Sack zu.

13. Spieltag: TSV Wolferstadt - SV Hausen-Schopflohe 3:0 - Reserve 1:2

Tore: 1:0 Chris Luderschmid (47.), 2:0 Florian Eder (70.), 3:0 Florian Eder (75./FE)
Bes. Vorkommn.: Gelb-Rot für Stefan Rebele (TSV/82.)

TSV: Schnierle J., Hönle J., Rebele S., Langer D., Fensterer S., Hönle M., Morena S. (ab 59. Eder F.), Hasmiller F., Reicherzer T., Luderschmid C. (ab 76. Mück H.), Hofmann R. (ab 84. Luderschmid M.)

Schiedsrichter: Lukas Humbauer (SV Wörnitzstein-Berg)
Zuschauer: 100

Bericht:
In der ersten Hälfte spielten sich die Wolferstädter gute Chancen heraus, die Gäste aus Hausen/Schopflohe blieben jedoch jederzeit durch Konter gefährlich. Die größte Chance hatte Markus Hönle der am guten Hausener Schlussmann Patrick Uhl scheiterte. Die zweite Hälfte begann mit einem Pauckenschlag. Chris Luderschmid zog aus ca. 20 Metern ab und erziehlte das 1:0. Der eingewechselte Florian Eder tankte sich nach 70 Minuten mit zwei Lupfern an der Grundlinie durch und schob zum 2:0 ein. Eder war es dann auch, der einen klaren Foulelfmeter zur sicheren Herbstmeisterschaft für den Aufsteiger aus Wolferstadt verwandelte.Foto: Alexander Wager

Quelle: DZ vom 02.11.2017

14. Spieltag: TSV Wolferstadt - Lauber SV 6:2 - Reserve 1:3

Tore: 1:0 Stefan Fensterer (22.), 1:1 Philip Baummann (34./FE), 2:1 Robert Hofmann (37.), 3:1 Chris Luderschmid (39.), 4:1 Stefan Fensterer (43./FE), 4:2 Julian Seefried (52.), 5:2 Florian Eder (60.), 6:2 Florian Eder (84.)
Bes. Vorkommn.: Florian Eder verschießt Handelfmeter (TSV/81.)

TSV: Schnierle J., Hönle J., Rebele S., Langer D., Fensterer F., Hönle M., Morena S., Hasmiller F., Reicherzer T. (ab 57. Eder F.), Luderschmid C. (ab 84. Reicherzer K.), Hofmann R. (ab 70. Mück H.)

Schiedsrichter: Georg Häfele (TSV Mönchsdeggingen)
Zuschauer: 200

Bericht:
In einer zum schluss großen Schlammschlacht, welche nicht mehr viel mit Fußball zu tun hatte, siegte der TSV Wolferstadt an seiner Hauskirchweih mit 6:2 gegen den Lauber SV. Die Gäste begannen sehr defensiv eingestellt auf Konter lauernd. Die Heimelf kombinierte gut und kam nach 20 Minuten zu einer Doppelchance, doch Keeper Lebschi Michael glänzte mit einem guten Reflex. Beim anschließenden Eckball schaltete Stefan Fensterer am schnellsten und brachte seine Elf mit 1:0 in Führung. Eine ungeschickte Aktion im Strafraum verhalf dem Lauber SV zu einem berechtigten Foulelfmeter, den Philip Baumann sicher verwandelte. Ein Doppelschlag durch Robert Hofmann und Chris Luderschmid brachte den TSV in Front. Kurz vor der Pause verwandelte auch Stefan Fensterer einen Elfmeter zur 4:1 Pausenführung. Die Gäste kamen mit großem Elan wieder aus der Kabine und kamen folglich durch eine unachtsamkeit der Wolferstädter Hintermannschaft auf 4:2 heran. Doch der eingewechselte Florian Eder macht mit 2 Treffen alles aufbäumen zu nichte.

15. Spieltag: SV Schwörsheim-Munningen - TSV Wolferstadt 1:1 - Reserve 1:3

Tore: 0:1 Chris Luderschmid (65.), 1:1 Lukas Deubler (80.)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Schnierle J., Hönle J., Rebele S., Langer D., Fensterer F., Hönle M., Morena S. (ab 87. Hofmann R.), Hasmiller F., Eder F., Luderschmid C., Mück H. (ab 72. Reicherzer K.)

Schiedsrichter: Dieter Hörauf (FC Nagelberg 2011 e.V.)
Zuschauer: 87

Bericht:
Beim insgesamt gerechten Remis verstolperte Wolferstadts Florian Eder die erste Chance (20.). Heimtormann Patrick Macho entschärfte Chris Luderschmids 20-Meter-Schuss (28.), Gästetormann Johannes Schnierle war bei einem Konter vor Lukas Deubler am Ball. Nach dem Wechsel scheiterte Kienberger nach Michel-Zuspiel an Schnierle (55.). Auf der Gegenseite schoss Morena freistehend übers Tor (60.), bevor Chris Luderschmid eine Ecke mit Windunterstützung direkt zum 0:1 verwandelte (65.). Die Gastgeber erhöhten nun den Druck und nach Schnellers Pass war Lukas Deubler zum 1:1 zur Stelle (80.). Der Heimsieg war möglich, doch Schnierle parierte den Kopfstoß des freistehenden Michel (90.).Ein verdientes Unentschieden erreichte der SV Schwörsheim/Munningen (gelbe Trikots) gegen den Kreisklassen-Tabellenführer Wolferstadt. Foto: Dieter Mack

16. Spieltag: TSV Wolferstadt - TSV Oettingen 0:0 - Reserve 2:0

Tore: Fehlanzeige
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Gucati V., Hönle J., Rebele S. (ab 46. Eder F.), Langer D., Fensterer S., Hönle M., Mück H. (ab 85. Patschorek D.), Reicherzer K., Hofmann R., Luderschmid C., Wenninger T.

Schiedsrichter: Rene Fuchs (SV Eggelstetten)
Zuschauer: 220

Bericht:
Die Zuschauer sahen über 90 Minuten ein packendes Spiel, in dem beide Mannschaften bis zum Schluss auf Sieg spielten. In der ersten Hälfte konnten beide Mannschaften eine gute Chance verzeichnen, doch diese konnten durch die beiden guten Schlussmänner vereitelt werden. In der zweiten Hälfte verpassten die Hausherren die Führung, als Stefan Fensterer einen Kopfball knapp am Gehäuse vorbei setzte. Auf der anderen Seite wurde konnte Benedikt Kaufmann einen Konter nicht abschließen. Somit blieb es beim gerechten aber doch bessern 0:0.

17. Spieltag: TSV Harburg - TSV Wolferstadt 3:1 - Reserve 0:2

Tore: 1:0 Matthias Pickel (4.), 1:1 Chris Luderschmid (26.), 2:1 Matthias Pickel (47.), 3:1 Florian Knöferle (68.)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Weiß K., Reicherzer K., Hönle J. (ab 70. Rebele S.), Langer D., Fensterer F., Hönle M., Morena S., Hasmiller F., Mück H. (ab 55. Gucati V.), Luderschmid C., Hofmann R. (ab 79. Hofmann J.)

Schiedsrichter: Sebastian Stadlmayr (SV Donaumünster-Erlingshofen)
Zuschauer: 200

Bericht:
Bereits in der 4. Spielminute gingen die Hausherren 1:0 in Führung. Nach einem von Manuel Fensterer getretenen Eckball köpfte Mathias Pickel für Harburg ein. In der 26. Minute fiel der Ausgleichstreffer für die Wolferstädter durch Chris Luderschmid. Dieser ließ durch einen direkt getretenen Freistoß in die lange Ecke Harburgs Torwart keine Chance. Unmittelbar nach der Pause erhöhte wiederum Pickel für Harburg zum 2:1. Ein Konter der Wolferstädter brachte daraufhin nichts ein. Florian Knöferle traf schließlich für Harburg zum 3:1. Durch einen Fehler im Aufbauspiel konnte er nach Vorlage durch Harburgs Spielertrainer Manuel Fensterer mit einem Schuss ins lange Eck erhöhen.

Hängende Köpfe bei Trainer Harald Leinfelder und seinen Spielern vom TSV Wolferstadt: Gegen den TSV Harburg kassierte sein Team am Ostermontag eine 1:3-Niederlage. Bild: Szilvia Izsó

18. Spieltag: TSV Wolferstadt - SpVgg Ederheim 1:1 - Reserve 1:1

Tore: 0:1 Simon Pompe (60.), 1:1 Stefan Fensterer (72./HE)
Bes. Vorkommn.: Gelb-Rote Karte Stefan Zöllner (78. Ederheim)

TSV: Weiß K., Hönle J., Rebele S., Wenninger T. (ab 66. Patschorek D.), Fensterer S., Hönle M., Morena S. (ab 85. Schreiber J.), Hofmann R., Hofmann J. (ab 33. Eder F.), Luderschmid C., Mück H.

Schiedsrichter: Hubert Weber (SV Otting)
Zuschauer: 120

Bericht:
Die Gäste aus Ederheim standen 90 Minuten tief in der eigenen Hälfte und versuchten es den Wolferstädter so schwer wie nur möglich zu machen. Dem heimischen TSV fiel jedoch auch viel zu wenig ein, sodass es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause ging. Im zweiten Durchgang kamen die Wolferstädter mit Schwung, doch Ederheim versuchte Nadelstiche zu setzen. So machte Simon Pompe nach ca. einer Stunde das 1:0 für die Gäste. Wolferstadt versuchte nun das Tempo nochmals zu erhöhen. Per Handelfmeter besorgte Stefan Fensterer in der 72. Minute das 1:1. Die Schlussoffensive brachte dem TSV gegen durch eine Ampelkarte dezimierte Ederheimer keine Nennenswerte Torchancen mehr!

Wolferstadts Holger Mück (links) hart bedrängt vom Ederheimer Mert Cetin. Am Ende nahmen die Rieser überraschend einen Punkt mit nach Hause. Bild: Szilvia Izsó

19. Spieltag: SV Niederhofen-Ehingen - TSV Wolferstadt 0:2 - Reserve 0:3

Tore: 0:1 Chris Luderschmid (70.), 0:2 Vehbi Gucati (88.)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Weiß K., Reicherzer K., Hönle J., Langer D., Fensterer S., Hönle M., Morena S. (ab 88. Hofmann J.), Hasmiller F., Mück H. (ab 78. Gucati V.), Luderschmid C. (ab 90.+1 Patschorek D.), Hofmann R.

Schiedsrichter: Andreas Löw (TSV Ebermergen)
Zuschauer: 100

Bericht:
Im ersten Durchgang entwickelte sich ein offenes Spiel mit Tormöglichkeiten für beide Seiten. Nach dem Wechsel bestimmte zunächst die Heimelf das Geschehen. Doch zwei gute Chancen blieben ungenutzt. Ein Freistoß von Marco Wittich landete an der Latte des TSV-Gehäuses. Dann schlug der Spitzenreiter zu: Per Freistoß gelang Chris Luderschmid das etwas schmeichelhafte 0:1. Mit einem Abstauber in der Schlussminute machte schließlich Vehbi Gucati alles klar.

20. Spieltag: TSV Wolferstadt - SC Wallerstein 2:1 - Reserve 0:0

Tore: 1:0 Kevin Reicherzer (7.), 2:0 Chris Luderschmid (70.), 2:1 Steffen Leister (72. FE)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Weiß K., Hönle J., Rebele S., Langer D. Fensterer S., Hönle M., Morena S., Reicherzer K. (ab 76. Hasmiller F.), Mück H., Luderschmid C., Hofmann R. (ab 63. Eder F.)

Schiedsrichter: Güngör Bulduk (TSG Ellingen)
Zuschauer: 120

Bericht:
Die Hausherren begannen gut und gingen bereits nach 7 Minuten durch Kevin Reicherzer in Führung. Jedoch blieben in der Folgezeit mehrere gute Möglichkeiten ungenutzt. Wolferstadt konnte nicht erhöhen und so blieben die Gäste aus Wallerstein immer gefährlich. In der zweiten Halbzeit dauerte es dann schon bis zur 70. Minute, ehe Chris Luderschmids Freistoß aus ca. 20 Metern direkt neben den Pfosten zum 2:0 einschlug. Im Gegenzug ein elfmeterwürdiges Handspiel. Steffen Leister nutzte diesen zum Anschlusstreffer. Mit etwas Glück und dem Pfosten aus seiner Seite konnte der knappe
Vorsprung über die Zeit gebracht werden.

21. Spieltag: Sportclub D.L.P. - TSV Wolferstadt 3:3 - Reserve 5:2

Tore: 1:0 Pascal Heinze (8.), 2:0 Rene Steinmeyer (19. FE), 2:1 Sandro Morena (33.), 2:2 Chris Luderschmid (65.), 2:3 Sandro Morena (68.), 3:3 Pascal Heinze (83.)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Weiß K., Hasmiller F., Rebele S. (ab 70. Hönle J.), Langer D. Fensterer S., Hönle M., Morena S., Reicherzer K., Mück H., Luderschmid C., Hofmann R. (ab 46. Eder F.)

Schiedsrichter: Bernhard Weimann (DJK Stopfenheim)
Zuschauer: 87

Bericht:
In einem guten Kreisklassen-Spiel zeigten sich beide Teams bei hohem Tempo sehr engagiert. Der Sportclub begann furios und führte nach knapp 20 Minuten bereits mit 2:0. Nach schöner Kombination verkürzte Sandro Morena. Nach Wiederanpfiff vergab die Heimelf zunächst eine Reihe an Chancen, ehe der Favorit mit einem Doppelschlag durch Chris Luderschmid und Morena die Partie drehte. Doch der starke Pascal Heinze war mit seinem zweiten Treffer zum 3:3 erfolgreich. Am Ende war es ein glücklicher Punkt für den Tabellenzweiten.

22. Spieltag: TSV Wolferstadt - FSV Marktoffingen 1:0 - Reserve 3:2

Tore: 1:0 Florian Eder (90.)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Weiß K., Hönle J., Rebele S., Langer D., Fensterer S., Hönle M., Morena S. (ab 76. Hofmann R.), Reicherzer K., Eder F., Luderschmid C. (ab 90. Gucati V.), Wenninger T. (ab 85. Mück H.)

Schiedsrichter: Manfred Stix (SV Donaumünster-Erlingshofen)
Zuschauer: 240

Bericht:
Das Spitzenspiel hielt was es versprochen hatte mit dem verdienten Sieg für den TSV Wolferstadt. In der ersten Hälfte versuchten beide Mannschaften offensive Nadelstiche zu setzen, ohne die Defensive zu vernachlässigen. So entwickelte sich während der ersten 45 Minuten zwar ein gutes Spiel, jedoch mit wenig Torchancen. Lediglich Florian Eder war mit einem Pfostenschuss aus 20 Meter am nähsten am Führungstreffer. In der zweiten Hälfte sahen dann die gut 200 Zuschauer einen beherzten und willensstarken Auftritt der Heimelf. Die Wolferstädter drückten den Tabellenführer in die eigene Hälfte, ein Tor wollte jedoch zunächst nicht fallen. Es dauerte schon bis zur 90. Minute, ehe der Ball dann doch den Weg ins Marktoffinger Gehäuse fand. Florian Eder versenkte nach einem Freistoß den Ball in der langen Ecke zum umjubelten und völlig verdienten Heimsieg des TSV Wolferstadt.inks: Freude pur: Florian Eder (links) traf für den TSV Wolferstadt in der Schlussminute zum 1:0 gegen Marktoffingen. Foto: Szilvia Izsó
rechts: Wolferstadts Sandro Morena (vorne) im Zweikampf mit Marktoffingens Andreas Birkle. Der TSV gewann das Spitzenspiel knapp mit 1:0. Foto: Szilvia Izsó

23. Spieltag: TSV Monheim - TSV Wolferstadt 1:3 - Reserve 5:0

Tore: 1:0 Florian Pfefferer (12.), 1:1 Johannes Hönle (21.), 1:2 Sandro Morena (28.), 1:3 Florian Eder (78.)
Bes. Vorkommn.: Rote Karte gegen Marcel Frank (Monheim, 82.)

TSV: Schnierle J., Hönle J., Rebele S. (ab 58. Eder F.), Langer D., Fensterer S., Hönle M., Morena S. (ab 58. Patschorek D.), Reicherzer K., Hofmann R. (ab 83. Gucati V.), Luderschmid C., Mück H.

Schiedsrichter: Marcel Riedl (JFG Ottheinrichstadt Neuburg 2005)
Zuschauer: 100

Bericht:
Obwohl sie gegen den Favoriten die Partie lange offen halten konnte, wird die Lage für die Jurastädter immer heikler. Nach der Derby-Niederlage steht der TSV auf dem Abstiegsrelegationsplatz. Dabei gelang Florian Pfefferer sogar früh die 1:0-Führung. Doch noch in der ersten halben Stunde drehte der Favorit durch Johannes Hönle und Sandro Morena die Begegnung. Florian Eder machte in der Schlussphase mit dem 1:3 alles klar, Monheim verlor danach durch Platzverweis auch noch seinen Rückhalt im Tor, Marcel Frank.

24. Spieltag: TSV Gundelsheim / FC Weilheim-Rehau - TSV Wolferstadt 1:2 - Reserve 1:1

Tore: 1:0 David Singer (70.), 1:1 Florian Eder (80./FE), 1:2 Robert Hofmann (84.)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Weiß K., Hönle J., Rebele S., Langer D., Fensterer S., Hönle M. (ab 60. Mück H.), Morena S., Hofmann R. (ab 85. Gucati V.), Eder F., Luderschmid C., Patschorek D. (ab 88. Wenninger T.)

Schiedsrichter: Hans Heckl (SV Eggelstetten)
Zuschauer: 200

Bericht:
Die rund 200 Zuschauer sahen ein Lokalderby auf schwachem Niveau, dass die Gäste am Ende etwas glücklich für sich entschieden. Im ersten Durchgang gab es für beide Mannschaften nur je eine Möglichkeit – Florian Eder für Wolferstadt sowie Jonas Pfeifer für die Heimelf scheiterten jeweils am gegnerischen Torhüter. Ansonsten spielte sich das Geschehen zu großen Teilen im Mittelfeld ab. Nach Wiederbeginn vergab zunächst Mario Dürnberger eine gute Möglichkeit für Gundelsheim. Auf der Gegenseite prüfte Markus Hönle Heim-Keeper Benjamin Färber (70.). Vier Minuten später dann das 1:0 für die Gastgeber. Dürnberger bediente David Singer, der aus sieben Metern Schlussmann Kim Weiß keine Chance ließ. In der 80. Minute entschied Schiedsrichter Hans Heckl zur Verwunderung der Gundelsheimer auf Elfmeter. Das Geschenk ließ sich Florian Eder nicht nehmen: 1:1. Die Entscheidung kurz darauf, als sich Robert Hofmann an der Mittellinie den Ball schnappte, noch fünf Kontrahenten aussteigen ließ und überlegt zum Siegtreffer einschob.

25. Spieltag: TSV Wolferstadt - FSV Flotzheim 3:1 

Tore: 1:0 Chris Luderschmid (10.), 1:1 Daniel Haller (63.), 2:1 Stefan Fensterer (77./FE), 3:1 Sandro Morena (80.)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Weiß K., Hönle J., Rebele S., Langer D., Fensterer S., Hönle M., Reicherzer K., Hofmann R., Wenninger T. (ab 68. Mück H.), Luderschmid C., Morena S. (ab 88. Gucati V.)

Schiedsrichter: Marco Röthlein (RSV Buch)
Zuschauer: 200

Bericht:
Im Spitzenspiel begannen beide Mannschaften sehr offensiv! Erste Torchancen konnten bereits nach wenigen Minuten auf beiden Seiten verbucht werden. So dauerte es auch nicht lange, ehe Chris Luderschmid den Aufsteiger per Freistoß in Führung brachte. Nach 20 Minuten die erste Riesenchance für Flotzheim, doch Stefan Rebele krazte einen Schuss von Daniel Haller für den schon geschlagenen Wolferstädter Schlussmann Weiß von der Linie. Auch der zweite Durchgang hielt sein Versprechen von einem Spitzenspiel. Zunächst Konnte Daniel Haller nach gut einer Stunden eine Unachtsamkeit der Heimelf für seine Elf nutzen und glich zum 1:1 aus. Doch fortan versuchte Wolferstadt wieder mehr Offensivakzente zu setzen. Markus Hönle köpfte noch knapp vorbei und Stefan Rebeles Klärungsversuch von der Mittellinie konnte Gästekeeper Nowotny mit einer guten Parade klären, doch gegen Robert Hofmanns Solo aus dem Mittelfeld half nur noch ein Elfmeterreifes Foulspiel. Stefan Fensterer lies sich nicht lange bitten und brachte Wolferstadt wieder in Front. Nur 3 Minuten später vollendete Sandro Morena zum 3:1-Endstand!Wolferstadt (mit Chris Luderschmid, in Weiß) setzte sich gegen Verfolger Flotzheim klar mit 3:1 durch und sicherte damit den Relegationsrang. Foto: Szilvia Izsó

26. Spieltag: SV Hausen-Schopflohe - TSV Wolferstadt 1:2 - Reserve 2:1

Tore: 0:1 Chris Luderschmid (34.), 0:2 Chris Luderschmid (76.), 1:2 Marius Schreitmiller (89./FE)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Weiß K., Hönle J., Rebele S., Langer D., Fensterer S., Hönle M. (ab 78. Mück H.), Reicherzer K., Hofmann R., Wenninger T. (ab 71. Eder F.), Luderschmid C. (ab 81. Gucati V.), Morena S.

Schiedsrichter: Günter Bissinger (SV Großsorheim)
Zuschauer: 109

Bericht:
Nach gutem Beginn der Hausherren übernahmen die oftmals einen Tick schnelleren Wolferstädter mehr und mehr die Initiative. SVH-Torhüter Patrick Uhl war bei mehreren TSV-Chancen auf dem Posten, gegen Chris Luderschmids Freistoß-Knaller unter die Latte hatte er jedoch keine Chance (34.). In der Folge scheiterten Kevin Reicherer und Luderschmid jeweils am Aluminium. Erneut war es Luderschmid, der einen Konter zum vorentscheidenden 0:2 abschloss. Marius Schreitmiller gelang in der Schlussminute per Elfmeter nur noch der Ehrentreffer.

Relegationsspiel: TSV Wolferstadt - SSV Dillingen 0:1

Tore: 0:1 Lars Jaud (51.)
Bes. Vorkommn.: keine

TSV: Weiß K., Hönle J. (ab 71. Rebele S.), Wenninger T., Langer D., Fensterer S., Hönle M. (ab 87. Hofmann J.), Reicherzer K., Hofmann R., Eder F., Luderschmid C., Morena S. (ab 74. Mück H.)

Schiedsrichter: Patrick Höpfler; ASS: Sebastian Steigerwald, Moritz Hägele
Zuschauer: 800 (in Ederheim)

Bericht:
Der TSV Wolferstadt hatte im Spiel gegen den SSV Dillingen gute Chancen, um das Relegationsspiel für sich zu entscheiden, allerdings fehlte teils auch das Glück im Abschluss und so verlor der Verein letztlich knapp mit 1:0. Damit erhält sich Dillingen die Chance auf den Wiederaufstieg in die Fußball-Kreisliga. Sie müssen noch ein weiteres Relegationsspiel bestreiten. Los ging die Partie vor rund 800 Zuschauern mit einem Schreckmoment für den TSV. Dominik Riedinger köpfte nur ganz knapp über das Gehäuse. Auch die folgenden Minuten gehörten dem SSV. Nach rund zehn Minuten kam Wolferstadt ins Spiel und zu Chancen. In der 17. Minute konnte Dillingens Torhüter einen Freistoß von Chris Luderschmid parieren. Gleich zwei gute Chancen hatte in der 26. und 27. Minute Mittelfeldspieler Sandro Morena. Erst löste er sich gekonnt von seinem Bewacher, scheiterte aber am Dillinger Torhüter und dann verzog er frei stehend vor dem Tor. Kurz vor den zwei Chancen hatte der TSV aber Glück, dass der Elfmeterpfiff durch Schiedsrichter Patrick Höpfler nach einem Foul an Riedinger ausblieb. Kurz nach dem Wiederanpfiff fiel dann das goldene Tor des Tages. Nach einem langen Ball von Riedinger verwandelte Lars Jaud (51.) eiskalt vor TSV-Schlussmann Kim Weiß. Anschließend war lange Zeit wenig geboten. Die Wolferstädter zollten dabei auch dem hohen Tempo Tribut, das sie in der ersten Halbzeit an den Tag gelegt hatten. Einzige nennenswerte Chance war ein Freistoß von Luderschmid (81.). Auch dass Wolferstadt am Ende vier Stürmer auf dem Spielfeld hatte, änderte nichts mehr an dem Ergebnis.

Trotz großen Einsatzes reichte es am Ende für Wolferstadt nicht gegen den SSV Dillingen im Relegationsspiel. Foto: Anton Färber

Nur schwer zu stoppen: Lars Jaud (rechts), der hier Wolferstadts Daniel Langer (am Boden) aussteigen lässt. Kurz nach der Pause gelang Jaud dann auch das „Tor des Tages“ für seine SSV Dillingen. Foto: Karl Aumiller